Was ist Sonderbedarf?

30.07.2017 09:54

Wann sind zusätzliche Unterhaltszahlung für ein Kind zu leisten?

Sonderbedarf ist jene Art von Aufwendungen für das Kind, die der Kindesunterhaltsempfänger nicht aus dem normalen Unterhalt decken muss, sondern die er zusätzlich verlangen darf. Dieser ist gekennzeichnet dadurch, dass er außergewöhnlich sein muss, sprich Sonderbedarf kann nicht regelmäßig anfallen, und es muss eine gewisse Dringlichkeit des Bedarfes bestehen. Darunter fallen hauptsächlich Aufwendungen für die Erhaltung und Wiederherstellung der Gesundheit, die Persönlichkeitsentwicklung des Kindes und Ausbildungskosten. Natürlich sind immer die Umstände des konkreten Falls maßgeblich.

 

 

Konkrete Beispiele:

 

  • Musikinstrumente sind in der Regel kein Sonderbedarf, es sei denn, es handelt sich um ein auf dem Gebiet der Musik besonders förderungswürdiges Kind;

 

  • Nachhilfestunden sind Sonderbedarf, wenn das Kind für die gewählte Schulform begabt ist, jedoch sind übermäßige Nachhilfestunden ein Hinweis für die Ungeeignetheit des Kindes für diese Schulform und deshalb fallen diese nicht mehr unter den Sonderbedarf

 

  • Brillen sind nur insoweit Sonderbedarf, wenn sie mit dem Beitrag der Krankenkasse nicht angeschafft werden können und für das Kind aus medizinischen oder optischen Gründen nicht zumutbar wären;

 

  • Kosten für die Zahnregulierung sind primär vom geldunterhaltspflichtigen Elternteil alleine zu tragen, sofern seine Leistungsfähigkeit nicht überspannt wird;

Zurück